Montag, 26. Mai 2014

Marinierter Spargel

Ein Hoch auf die Spargelsaison!

Ich liebe grünen Spargel in allen Variationen! Und kann zu dieser Zeit gar nicht genug davon bekommen! Das fiese ist nur, dass dies ja ganz schön ans Haushaltsgeld geht. Um so wichtiger finde ich es, ihn nicht nur in seiner Urform zu genießen, sondern auch mal ganz anders.

Marinierter Spargel mit getrockneten Tomaten ist für uns eine besondere Variation, die sich prima für Feiern eignet, da sie schon vorher vorbereitet werden kann.







Für 4 Personen als Vorspeise braucht man:

Je 4oo g weißen und grünen Spargel

20 g grob geraspelten Parmesan

20 g Pinienkerne

Für das Dressing:

1 TL Honig

1/2 TL mittelscharfen Senf

50 ml Spargelwasser

2 EL Zitronensaft

40 g getrocknete Tomaten, klein gewürfelt

30 g schwarze Oliven, klein gewürfelt

1 Zehe feingewürfelten Knoblauch

1/4 TL Meersalz

1 Prise Pfeffer

40 g Olivenöl

40 ml Sahne





Den Spargel schälen und in 5 cm große Stücke schneiden. Spargel 7-8 Minuten dämpfen, so dass er noch bissfest bleibt. Achtung 50 ml Spargelwasser für das Dressing abnehmen!





Für das Dressing Honig, Senf, Spargelwasser, Zitronensaft, Tomaten, Oliven, Knoblauch und Gewürze verrühren. Zum Schluss das Öl und die Sahne langsam einrühren. 

Den gedämpften Spargel aus dem Wasser nehmen und so heiß, sofort mit dem Dressing vermengen. Den Spargel dann zugedeckt 1-2 Stunden ziehen lassen.  Vor dem Servieren den Spargel mit grob geraspelten Parmesan und leicht gerösteten Pinienkernen garnieren.






Dieses Spargelgericht ist in 20 Minuten zubereitet, super einfach und sehr lecker!
Dazu passt gut ein leckeres Baguette.







Lasst es euch gut schmecken und habt einen tollen Start in die Woche!


Ciao Claudia

Kommentare:

  1. MMMMMHHHHHHH
    lecker schaut das aus, wann soll ich da sein???
    *knutscha
    scharly

    AntwortenLöschen
  2. Hach sag was, dann geh ich einkaufen :-) Hab noch Blogstweh und freu mich immer wenn sich jemand regt. Es war so schön!
    Claudia

    AntwortenLöschen
  3. Oh ja, wie lecker
    und - heul! Ich vermisse meine Küche so - grrrr

    AntwortenLöschen