Samstag, 11. Oktober 2014

HERBSTFERIEN


Wir haben einen Geburtstagsmarathon hinter uns, da unsere Kleene ganz genaue Vorstellungen davon hatte, wann und mit wem sie feiern wollte! Aber schön war es und das Wetter war wirklich prächtig.


Dies ist ein Bild aus dem letzten Jahr. Und ich liebe es! Da war Malin noch gesund und alles herrlich unbeschwert. Jetzt ist unser Alltag dank Diabetes Typ1 nerviger und komplizierter geworden… aber ich will, dass sich dies wieder ändert und dieses Foto liegt in meinem Kalender und erinnert mich täglich daran, das beste draus zu machen und die positiven Seiten zu sehen!
Und es ist ganz bestimmt positiv in einem medizinisch weiterentwickelten Land zu leben! Denn sonst hätten wir unsere Kleene schon längst verloren, weil ihre Bauchspeicheldrüse kein Insulin mehr produziert! Ich ziehe täglich meinen Hut vor den Diabetes Kids, die sich vor jeder Mahlzeit pieksen müssen, um ihren Blutzucker zu messen. Die nie einfach so essen in sich hineinstopfen können, sondern Kohlenhydrateinheiten dabei zählen müssen, damit sie sich die richtige Menge Insulin spritzen können. 

Und es gibt keinen Tag, an dem das mal anders ist! Keinen Tag, an dem man mal zählen zählen sein lassen kann oder die Insulinpumpe ablässt oder mal keinen Blutzucker misst…

Es sind tolle Kinder, oder!? Ich wollte das nur mal sagen, weil die Kids immer wieder auf Menschen stoßen, die nicht wissen, was es bedeutet, Typ 1 zu haben. Und noch eins: Typ 1 geht nie wieder weg und er macht gerne mal was er will… so bleiben unsere Tage dank merkwürdiger nicht zu erklärender Werte immer wieder spannend… 



Heute haben die Herbstferien in Schleswig-Holstein und Hamburg begonnen und das bedeutet:

Wir haben alle frei!

Ich freu mich drauf! Auch wenn wir jede Menge zu tun haben. Unser Garten ist noch nicht annähernd fit für den Winter. Das Schafgatter muss noch winterfit gemacht werden, damit die Schafe es dort gut haben, wenn sie im Winter nicht mehr über den Deich toben dürfen.

Heute ist auch Tag des Hundes!


Ich bin ganz schön froh, dass wir so eine treue Fellnase haben. Sie passt auf uns auf, "unterhält" sich mit den Nachbarn, vertreibt unliebsame Besucher, liebt Postboten (und die Leckerlis) und hat scheinbar auch einen ganz guten Riecher für Unterzuckerungen bei Malin. Denn dann lässt sie sie nicht aus den Augen.  Dafür gab es heute ein paar extra Streicheleinheiten.



Und jetzt machen wir uns auf, die Herbstferien zu genießen. Jeden einzelnen Tag! Lasst es euch gut gehen und genießt die schönen Momente!

Doch eine Bitte hab ich noch: Diese Woche haben viele Blogger  "Flowers for Inga" gezeigt, ihr habt es vielleicht gesehen. Leider hab ich Inga nicht kennengelernt, aber dem Aufruf der anderen möchte ich unbedingt Nachdruck verleihen:

Lasst euch bei der DKMS, der Deutschen Knochenmarkspenderdatei als Spender registrieren. Die Registrierung tut nicht weh und vielleicht rettet es einem Menschen das Leben! Ich bin seit über 20 Jahren registriert und wäre froh, wenn ich jemanden das Leben retten könnte.

Und hier sind meine Flowers for Inga


Kommentare:

  1. Ach Claudia, es ist schon fies mit dem Diabetes. Ich wünsche euch, dass sich das mit den Werten und der Pumpe noch irgendwie einpendelt und besser wird. Und mit der Leukemie: Wenn sich doch nur alle registrieren lassen würden. Schließlich wäre doch jeder selbst froh, wenn er selbst Zellen bekommt wenn er welche braucht. Ich hab schon mal gespendet, das ist ja heutzutage kein Ding mehr, würde es sofort wieder tun. Und ich bin immer wieder geschockt, wie viele Menschen mit der DKMS gar nichts anfangen können. Lieben Gruß, Katharina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh Katharina! Danke für deinen Kommentar! Ich hab mich schon gefragt, ob meine Gedanken überhaupt jemand lesen mag… Wie schön, dass du jemandem helfen konntest!
      Alles Liebe aus dem Norden

      Claudia

      Löschen