Donnerstag, 1. Oktober 2015

Nähgarnrollenhalter - auch ein schönes Wort für Galgenraten...


In diesem Sommer der Baustellen, im und am Haus, habe ich auch für mich renoviert. In jedem Haus, jeder Wohnung gibt es sie, Ecken, die man schon längst gemacht haben wollte, Ecken, die einen schon lange angucken. In unserem Fall war es der Anschluss der Schräge an die Holzdecke. Der Übergang war lange nicht ordentlich, weil die Holzdecke nicht endgültig lag. Im letzten Sommer haben wir die Sofaecke geschafft, in diesem Sommer sollte es endlich die Ess- bzw. Nähecke sein.
Das bedeutete, alles auszuräumen, spachteln und schleifen (das hat Herr Reetselig gemacht), dann streichen, gründlich putzen und schließlich sortieren und wieder einräumen.


Und dekorieren! Das beste kommt zum Schluss :-) Und so hängt nun endlich mein Nähgarnrollenhalter an seinem Platz. Es ist ein gewisses Maß an Ordnung eingezogen und das Stallfenster ist mit den Fundstücken des Sommers dekoriert. Die Ecke ist längst noch nicht optimal und die eine oder  andere DIY - Idee spuckt noch in meinem Kopf herum, aber jetzt macht das Nähen wieder Spaß und bisher bleibt das Chaos aus.


Wenn ich die Bilder so sehe, bekomme ich Lust zu nähen… deshalb werde ich zu RUMS huschen und sehen, was die anderen schönes für sich gemacht haben und mich dann in meine Ecke zurückziehen. Und wer noch mehr Dekoideen braucht, der sollte beim Dekodonnerstag schauen.

Kommentare:

  1. Liebe Claudia,
    ich bin ganz neidisch ... eine Nähecke mit Tageslicht. Es sieht sehr nett bei dir aus :0)
    Ganz liebe Grüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ein Keller gibt es hier ja nicht… Aber das würde ich auch nicht wollen. Ich brauch zum Arbeiten Licht! Außerdem ist tagsüber ja sowieso keiner da, der sich an meinem Nähchaos stört :-)
      Aber ich hoffe, dass ich in zwei Jahren mit dem Nähzimmer auf den Heuboden ziehen kann…
      Liebe Grüße vom Deich
      Claudia

      Löschen
  2. Hi Claudia,
    ach, schön! So eine eigene Bastelecke bzw. Nähecke hatte ich auch mal! HATTE wohlgemerkt! Dann hat sich das Chaos der anderen Familienmirglieder eingeschlichen und jetzt muss ich wieder am Esstisch werkeln! Ja, so kann´s auch gehen.....ne, an´s Zurückerobern ist nicht zu denken! ;-)))

    Liebe Grüße,
    Moni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lach! Wenn ich nicht aufpasse, schleicht sich auch gerne eine meiner Töchter an die Nähmaschine, vorzugsweise, wenn ich nähen wollte...

      Löschen
  3. Hallo Claudia,
    ich habe auch eine eigene Nähecke. Da würde sich so ein Garnrollenhalter auch sehr gut machen. Allerdings herrscht bei mir das creative Chaos und momentan ist die Ecke nicht sehr fotogen. Da arbeite ich noch dran...Im Winter wenn man nicht mehr so viel im Garten arbeiten muss, werde ich mal Ordnung in das Chaos bringen.

    Liebe Grüße
    Silke

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Claudia, du hast es so schön bei dir, da möchte man gleich einziehen. So ein Stallfenster ist einfach unschlagbar! Ich hab übrigens den gleichen Garnrollenhalter wie du. Und noch viele weitere Rollen in einem Nähkästchen.... Liebe Grüße von Claudia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hej Claudia!
      Die restlichen Garne liegen bei mir in der Schublade des Tisches.
      Ja, die Stallfenster sind klasse. Da wo ich jetzt nähe war früher der Kuhstall.
      Liebe Grüße vom Deich
      Claudia

      Löschen
  5. Moin auf'n Deich,
    eine schöne Nähecke hast du *auch.haben.will* bei mir ist alles verteilt, wo noch Platz im Schrank war und die Maschine muss ich immer abbauen.
    Bin gespannt, was sich bei eurem Haus noch alles tut und was du noch schönes in deiner Nähecke zauberst.
    Liebe Grüße, Katharina

    AntwortenLöschen