Sonntag, 31. Januar 2016

Das Projekt Brot und Butter - zweiter Teil



Das Projekt Brot und Butter ist fortgeschritten. Inzwischen habe ich mir über eine erste Liste hinaus (hier) Gedanken gemacht, was ich konkret nähen möchte und geschaut, ob ich passende Stoffe dazu finde. Denn nach meiner Inventur will ich ja nun möglichst erstmal das vernähen, was ich im Bestand habe.  Ich finde der Stapel da oben sieht doch schon ganz ansehnlich aus. (ich habe allerdings noch nicht im Einzelnen geprüft, ob die Stofflänge tatsächlich immer ausreichend ist)

Ich habe mir auch überlegt, wie ich es in Zukunft hinbekomme in meinem Lieblingsfarbschema zu bleiben und mich nicht immer von einzelnen Stoffen verführen zu lassen. Denn ich wollte ja in diesem Jahr gut kombinierbare Teile nähen.



Bei meinen Überlegungen wie ich meine Klamotten farblich besser kombinieren kann, bin ich auf mein Colour Moodboard auf Pinterest gestossen. Dort habe ich in letzter Zeit viele Fotos von Design seeds gesammelt.



Ich liebe die Stimmung auf den Fotos und die Farbpaletten die darunter sind.  So weiß ich gleich, das die Farbtöne schön mit einander harmonieren und eine für mich schöne Stimmung erzeugen.


Auf jeden Fall möchte ich mir Shirts nähen. Gerne mit Raglan. Ausgeguckt habe ich mir den Schnitt oben, aus der Ottobre 5/2013. Mal sehen, wie er mir gefällt. 

Dieses Shirt mit Sattelärmeln aus der Ottobre 5/2015 habe ich mir letzte Woche genäht. 



Mehr darüber erfahrt ihr hier. Es war auch gleich mein erster Beitrag zum Zeitschriften Sew Along bei BuxSen.


Eine Frau Aiko aus Leinen möchte ich mir auch nähen. Bisher habe ich für mich nur welche aus Leinen genäht, dies mal möchte ich eine Bluse haben.


Der Stoff für die gemütliche Hose liegt hier schon länger. Den Schnitt habe ich auch schon zweimal für meine Älteste genäht. Er ist also erprobt.


Hoodies stehen auch auf meiner Liste. Welcher Schnitt am Ende das Rennen macht steht noch nicht fest. Schon getestet und für gut befunden habe ich den Schnitt Else von Schneidernmeistern (hier und hier) Mein Elsen trage ich echt gerne und die Kapuze gefällt mir auch gut. Interessant finde ich aber auch Lynn von Pattydoo oder Frau Toni. Beide Schnitte liegen hier schon…



Noch zwei Farbpaletten, weil es so schön ist :-) Ihr müsst unbedingt mal auf dem Blog von Jessika aka design seeds vorbei schauen.

Ich bin jetzt gespannt, was die anderen bei Frau Siebenhundertsachen für ihr Projekt Butter und Brot gepostet haben.

Liebe Grüße aus Berlin    
Claudia

Kommentare:

  1. Das sind wirklich tolle Farbwelten ♥ Ich bin gespannt was du uns in den nächsten Wochen zeigen wirst.
    Ganz liebe Grüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  2. Super Idee sich an solchen moodbords zu orientieren. Die Stoffe, die du rausgesucht hast, harmonieren wirklich sehr schön! Liebe Grüße, Zuzsa

    AntwortenLöschen
  3. Das ist ja eine tolle Idee mit den Moodboards. Da kann man bestimmt Stunden mit vertrödeln...
    Ich finde, dass die Stoffe auf dem allerersten Bild schon super miteinander harmonieren - da steht kombinierfreudigen Teilen ja kaum noch was im Weg.

    Ich hoffe, dass dein Sternchenstoff von einem anderen Hersteller ist, als derjenige, den ich letztens vernäht habe. Meiner pillt nämlich leider schon nach kurzer Zeit ziemlich viel (siehe hier: http://goldengelchen.blogspot.de/2016/01/lovely-nikolaus-sweater.html) So von den Sternen her sehen die ja schon ähnlich aus.
    Aber ansonsten ist er für einen Kuschel-Pulli natürlich ideal.

    Viele Grüße und viel Erfolg,
    Goldengelchen

    AntwortenLöschen
  4. Deine Farbwelten sind ja genau mein Beuteschema, wobei ich mich gerade ein wenig Richtung beere bewege. Aber zur Orientierung sind solche Moodboards sicher eine große Hilfe. Und die Schnitte finde ich ziemlich lässig. Das werden sicher schöne Alltagsstücke. LG Carola

    AntwortenLöschen