Donnerstag, 11. Mai 2017

iSEA - Teststricken für Gretha Oceaan



Ich gestehe, Schals und Tücher kann ich nie genug haben. Deshalb habe ich mich sehr gefreut, dass ich für Greta Oceaan ihr neustes Design ausprobieren durfte. Den iSEA Shawl.


Ich war spontan verliebt in das schöne Muster.


Mein Tipp für euch: Nehmt Kontrastfarben, wenn ihr das Tuch nachstricken wollt. Mein erster Versuch mit hellgrau und einem schönen Rosaton, gefiel mir trotz der schönen Wolle leider nicht, da es zu wenig Farbunterschiede gab. Gestrickt habe ich mit den schönen Garnen von Frida Fuchs. Schon das Stricken ist das reinste Vergnügen. Und die Farbvielfalt hat mich stundenlang überlegen lassen, welche Kombinationen noch gingen. Die Entscheidung war echt schwer (und ich habe ein paar mehr Stränge bestellt, als nötig ;-), aber das Ergebnis gefällt mir nun sehr. Da das Garn in Nadelstärke 3 von mir verstrickt wurde, ist das Tuchprima für den Frühling geeignet. Angenehm wärmend, aber nicht zu warm … wenn es doch endlich mal richtig Frühling sein würde.


Für meine Ravelryseite habe ich mit Malins Hilfe Fotos vom Tuch gemacht und dieses Foto hier oben gefiel mir so gut, dass es trotz RUMS (also für mich gemacht) hier mit her darf. Denn zu Malis Leidwesen gebe ich das Tuch nicht her. Aber vielleicht stricke ich ja noch eins. Mir schwebt da immer noch eines in Blautönen vor.

Mehr Informationen zum Tuch findet ihr wie immer auf meiner Ravelryseite

                          Viel Spaß beim Stricken

Claudia


Kommentare:

  1. wow gefällt mir super und mag die farb sowie musterkombi total! wunderbar gemacht!
    alles liebe enidan

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Claudia,

    das Tuch ist wunderschön! Das sieht getragen so wunderschön aus und schwarz-weiß ist ja immer eine gute Kombi! Das kommt gleich mal in meine Favoritenliste :)

    Liebe Grüße
    Bine

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Claudia, das Tuch ist ja super schön. Respekt vor deiner Arbeit.
    Liebe sonnige Grüße aus Bayern

    AntwortenLöschen