Freitag, 19. Mai 2017

Wir bekommen ein neues Reetdach

Erster Tag - unser Reetdach wird neu eingedeckt, aber erstmal muss alles runter



Jetzt ist es also losgegangen und mit jedem Tag, gewöhne ich mich mehr an den Ausnahmezustand. Es fängt schon damit an, dass die Reetdachdecker schon um halb sieben hier aufschlagen… Da ist also nix mit einem gemütlichen Kaffee zum Tagesbeginn, wenn die anderen aus dem Haus sind.



Nach dem sie ein kleines Gerüst, mehr so einen Laufsteg, aufgebaut haben, kann es losgehen. Als erstes wird die Heide abgenommen, die oben unseren Dachfirst ziert und die Bleche, die da unter liegen entfernt.

Dann wird das Reet Stück für Stück gelöst. Damit es uns bei Sturm nicht vom Dach fegt, ist es an die Dachlatten mit Draht "genäht". Ganz früher macht man es mit Hanf und die Bündel waren mit Weide gebunden. Davon haben wir gestern (Tag 2) Reste gefunden. Fotografier ich noch.


Das Reet sammeln sich die Reetdachdecker auf den Knien, bündeln es wieder und lassen es dann runterrutschen.




Und so sieht es dann aus.






Um dort oben zu arbeiten haben sie solche "Stühle" mit denen sie sich weiter bewegen können. Sie haben einen großen Haken vorne, der ins Dach geschlagen wird.



Sagte ich schon, dass ich Höhenangst habe? 


Schicht für Schicht geht es vorwärts und noch sieht es ganz manierlich aus.



Doch allmählich wird es staubiger. 


Aber es geht verdammt ordentlich zu. Einer der Männer hält die ganze Zeit die Baustelle sauber. Drähte werden raussortiert und alles gleich auf den Hänger gepackt. Das beruhigt mich etwas.



Maritime anmutende Baustellenimpressionen konnte ich auch sammeln. Was es damit auf sich hat, habe ich eigentlich erst an Tag 2 verstanden.


Feierabend … auf dem einen Teil sind "nur" noch zwei Schichten. 


Tja, so sah es bis Dienstag noch aus und so wie unten, sah es nach dem ersten Tag aus. Schön eingepackt.


Morgen mehr 
                  Claudia

Kommentare:

  1. Danke dass Du so detailliert berichtest. Meine Kids und ich verfolgen gespannt was bei Euch passiert. Vg Kirsten

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. HAllo Kirsten,
      dass ist ja toll, dass deine Kids alles mitverfolgen. Heute (Samstag) gibt es schon Teil 2 ;-)
      Liebe Grüße von der Baustelle
      Claudia

      Löschen
  2. so geht das also, super spannend! danke für die etwas andere berichterstattung!

    AntwortenLöschen