Montag, 19. April 2021

Die Osterferien sind rum und das waren meine Highlights 2021 zu Corona Zeiten


Himmel, wie habe ich diese Ferien herbei gesehnt. Dabei hatten wir praktisch nichts vor, schon gar keinen Urlaub gebucht. Nicht mal ein winziges Sommerhaus in Dänemark (mimimi) Aber es war himmlisch weniger Online sein zu müssen, keinen Schulstress zu spüren und sogar die Studentin der Familie war Klausuren frei und konnte kommen. Es waren also feine entspannte Ferien, mit viel Familienzeit, ein paar Sonnenstrahlen - bei arktischen Temperaturen - und viel gemütlicher Zeit fürs Stricken und Lesen. 

Ein paar Highlights gab es aber auch in den letzten Wochen:

#Impfung
 
Die Jüngste der Familie hat ihre erste Impfung bekommen und mir ist echt nach Feiern gewesen. Da es der Biontech  Impfstoff war, hat sie ja auch recht bald einen ganz guten Impfschutz und das Schreckgespenst Schule schrumpft etwas. 
Für alle, die sich jetzt fragen, warum sie schon geimpft wurde, sie hat Typ 1 Diabetes und ihr Hba1c Wert war unglücklicherweise (oder in diesem Fall glücklicherweise) bei der letzten Quartalskontrolle zu hoch. Damit fiel sie in die Gruppe 2 und ich habe ihr einen Termin besorgt. Da sie noch unter 18 ist hat sie den Biontech Impfstoff bekommen. Es war übrigens alles super organisiert im Impfzentrum in Gettorf. Nicht gerade unser Einzugsgebiet, aber das war uns egal. Außerdem konnten wir dann gleich nach Kiel zu Stine und ein Fischbrötchen zur Feier des Tages an der Kiellinie essen. Die kleinen Alltagsfreuden.

#Führerscheinprüfung zu Coronazeiten

Wer auch Jugendliche zu Hause hat, die gerade den Führerschein machen, weiß wahrscheinlich, wie wunderbar es ist, wenn es nicht noch einen Lockdown vor Abschluss der letzten Prüfung gibt. Dieser Führerschein hat sich trotz super Fahrlehrer und einem raschen Durchziehen ewig hingezogen. Glücklicherweise hatten wir eine kleine Fahrschule ausgesucht und kannten den Fahrlehrer schon durch Stine. Aber wer jetzt den Führerschein macht, muss echt einiges aushalten und wenn er Pech hat, deutlich mehr zahlen als sonst. Bei der Theorie durften es immer nur kleine Gruppen sein, im Moment ist der Unterricht sogar nur online. Die Anmeldung zur Theorie wurde glücklicherweise erst nach ihrer Prüfung ausgesetzt. Nach ein paar Fahrstunden hatten wir erst Urlaub und dann der Fahrlehrer... man musste ja mitnehmen was ging im Herbst. Dann hatte sie wieder ein paar Fahrstunden und zack Lockdown. Nichts ging mehr in Schleswig-Holstein. Während in Hamburg alle noch ihre Runden drehten, war man hier total strikt. Erst im Februar konnte es weiter gehen. Inzwischen hatte sich vorsichtshalber die Prüfungsordnung geändert, samt Preis... 
Aber nun hat es geklappt. Trotz aller Widrigkeiten, einschließlich kurioser Blutzuckerwert in der Nacht zuvor und einer Prüfung morgens schon um 8.00 Uhr, hat Malin es geschafft und darf nun begleitet fahren. Juchhu!

#Ein Aufstelldach für unseren Bus Pepper
Nach einigem Hin und Her und einem Brand der Werkstatt, die wir uns ausgesucht hatten, haben wir nun endlich unser Aufstelldach für unseren Renault Trafic  bestellt und zählen jetzt die Tage runter, bis es in ungefähr einem halben Jahr hoffentlich so weit ist ;-) Gut, dass wir Team Dachzelt sind und damit wunderbar die Zeit überbrücken können. 

#Endlich wieder Nordseesandstrand unter den Füßen

Obwohl der Bus eigentlich eine einzige Baustelle ist, haben wir Herrn Reetselig genötigt, den Bus leer zu räumen, ein paar Matten und zwei Sitzsäcke und den mobilen Kocher reingeschmissen und ab ging es ans Meer. Es geht doch nichts über einen selbstgekochten Kaffee am Strand nach einer langen Runde über den selbigen mit den Hunden. Den Sonnenuntergang haben wir zwar verpasst, weil uns am Abend einfach zu kalt war, aber wir haben jede Sekunde dort genossen. 

Außerdem haben wir noch Freunde getroffen, draußen und mit Abstand. Das macht einfach Laune und so ein Tag in der Natur ist schon ein halber Urlaub.

Jetzt starten wir wieder in den Alltag, mit Distanzunterricht, Homeoffice wie immer und leider auch im Norden steigenden Zahlen. Da freut man sich wirklich über jeden negativen Schnelltest. In diesem Sinne : Haltet Abstand, bleibt sauber und vor allen Dingen GESUND!
Und allen, die gerade krank sind oder in Quarantäne Gute Besserung und haltet durch!

Claudia

 

Keine Kommentare:

Kommentar posten