Samstag, 2. Mai 2020

Ratzfatz : 4 Knäule - 4 Tage und ein wunderbar gemütlicher Pullover ist fertig

Das kuschelige Alpaka - Merino Garn habe ich mir letzten Sommer auf Öland gekauft. Als ich es nahm, um mir ein Tuch zu stricken, habe ich spontan einen Pullover angeschlagen. Heraus kam ein absolut kuscheliger und bequemer Pulli, gestrickt in 4 Tagen mit nur 4 Knäulen. Ich habe ihn deshalb Ratzfatz Sweater genannt.



Der Sweater wird von oben nach unten, ohne Nähte gestrickt. Begonnen wird am Ausschnitt, welcher mit verkürzten Reihen gearbeitet wird, die Zunahmen werden an den Raglannähten gestrickt, bis die Ärmel separiert werden. 



Dann werden der Body und die Ärmel glatt rechts in Runden gestrickt. Nur die Bündchen werden im Rippenmuster gestrickt und im “Tubular Bind Off” (Schlauch Abketten…) abgekettet. Diese Technik gibt dem Bündchen finde ich ein besonders schönes Aussehen.

Es gibt die Anleitung für die Größen: S (M, L, XL, XXL) die einem Brustumfang am fertigen Pullover von 110 (120, 130, 140, 150) cm entsprechen. Der Sweater ist ein sogenannter Boxy Sweater und wird mit 20-25 cm mehr Brustumfang getragen, als der tatsächliche Umfang beträgt. 
Das Beispiel zeigt eine Größe L mit einem positiven Umfang von 25 cm. Meine Tochter Stine trägt meinen Pullover und liebt den lässigen Style. Um die richtige Größe zu finden wähle eine Größe, die 20-25 cm größer ist als dein tatsächlicher Brustumfang. Mehr Fotos und Beispiele meiner tollen Teststrickerinnen findet ihr auf Ravelry. Sie haben die Anleitung für euch getestet und wirklich schöne Sweater gestrickt. 


Garn : Alpaca Maya von Viking of Norway, 50 g / 160 m 
82 % Superfine Alpaca, 13 % Merino, 5 % Nylon , Farbe Lys Gray 713 bzw. Gray 715
Menge: 200 ( 200, 200, 250, 300)g 600( 620, 640, 760, 900)m 
Alternativ: Sandnes Børstet Alpakka, 50 g / 110 m , 96% børstet Alpakka, 4% Nylon 
6, (6, 7, 8, 9) Knäule
Gestrickt wird mit Nadelstärke 7 bei einer Maschenprobe von 12 Maschen auf 10 cm.



Ich gebe zu, man muss schon ein bisschen mehr Zeit haben an diesen 4 Tagen, aber Zeit haben wir im Moment ja angeblich im Überfluss (ich glaube ja, dass ist so ein Gerücht wie die Sache mit dem Klopapier). . .

     
                   Bleibt alle gesund und kreativ

                                  Claudia



 
















Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen