Freitag, 23. September 2016

Elsenherbst - eine Else macht noch keinen Herbst


… aber diesen ganz bestimmt gemütlicher 



Heute beginnt bei Monika aka Schneidernmeistern der Elsenherbst und weil der Schnitt (1 Schnitt und 7 Styles, ach was unendlich viele) so klasse ist, reihe ich mich gerne in die Riege der Elsenschwestern mit meiner Herbstelse ein.
Da ich es im Herbst gerne gemütlich habe, habe ich einen feinen Strickstoff von Stoff & Stil gewählt, den ich auch hier schon verarbeitet habe .
Der ist herrlich gemütlich und macht alles mit, sieht man ja...


Die Frage nach der Location war heute ganz klar. Die Baggerplattform im Fluss musste herhalten , um die Seetauglichkeit der Else zu demonstrieren.




Jede Menge Quatsch kann man auch damit machen, also perfekt für mich. Ganz mein Stil! Sportlich, lässig, kuschelig und see- bzw. flusstauglich.


Hier ist der Beweis, ich hab es auch trockenen Fußes zurück geschafft :-) Und die Länge der Else, ist so perfekt für mich, denn ich kann alles damit anstellen und habe es trotzdem schön warm am Bein (und ich bin eher so der Rock-über-der-Hose- als der Kleidertyp).



In die Kapuze und den Ausschnitt bin ich voll verliebt. Für den goldenen Herbst, den wir gerade haben, richtig prima. Und das die Kapuze so toll sitzt macht mich auch ganz happy!


Mein Elsen - Signature -Style setzt sich wie folgt zusammen:

Schnitt: Else mit tiefem Ausschnitt und der dazugehörigen Kapuze (gefüttert und mit Ösen,  das Band
             aus dem Stoff ist hinter der Öse angenäht) und Daumenloch
           


Zum Schluß noch ein bisschen Rumgealber, um euch die Bench-Daumenlöcher zu zeigen. Kennt ihr das Schweige-Einhorn ? (Vorher hatten wir schon Wacken!!! und den Schweigefuchs, aber dieses Foto ist am nettesten geworden :-)  1000 Dank an meine Fotografinnen Malin und Stine.

Wenn ihr jetzt neugierig auf die Else geworden seid oder noch Anregungen für eure ganz persönliche Else sucht schaut bei Monikas Elsen-Linkparty vorbei und lasst euch inspirieren.

Und wer noch mehr Inspirationen sucht, der kann auch bei Katha von Katastrophal vorbeischauen, da werden die 12 Letters of Handmade Fashion gesammelt und am letzten des Monats gezeigt. Diesmal das K und da passt meine Kapuzenelse ja perfekt.
Claudia

















Mittwoch, 21. September 2016

Mein Neues Lieblingsoutfit für den Herbst



Moin Ihr Lieben! Der Mann in meinem Radio sagt, heute ist der letzte Sommertag… Dann möchte ich jetzt aber bitte auch ein paar Sonnenstrahlen! Im Moment ist mir nur nach meinem Cozy Sweater . Der ist schon seit Anfang Juni fertig und wartete auf seine Einsatz. Jetzt kann es dann losgehen!


Alle genauen Angaben zu meinen selbstbestrickten Sachen könnt ihr übrigens bei Ravelry auf meiner Seite finden, auch da heiße ich Reetselig. Genaues zu diesem Sweater findet ihr  unter diesem Link, die Anleitung zu dem Pulli habe ich in aus dem Buch >Pure Woll-Lust<.  Ich hatte es aus der Bücherei ausgeliehen. Die Anleitung hat mich allerdings nur bedingt zufrieden gestellt und die Passe könnte besser sitzen… Aber die Wolle gefällt mir gut. Ich hatte auch schon die Pullis für die Mädels draus gestrickt. Mit Nadelstärke 6 geht es wirklich flott und die Wolle lässt sich gut verstricken.



Mit diesem Pulli misch ich mich jetzt beim MemadeMittwoch unter das Volk der Näherinnen und ihre schönen Teile.

Euch allen eine schöne Wochenmitte, ich brauch mal wieder eine Überdosis Kaffee, da es mal wieder so eine Nacht mit Blutzuckerpingpong bei Malin war…

Alles Liebe vom Deich

                                    Claudia

Sonntag, 18. September 2016

Endlesssummer und morbider Charme


Als Sommerkind mag ich mich partout nicht mit dem Gedanken anfreunden, dass ich meinen Endlesssummer gegen den Herbst eintauschen muss. Ich versuche mit Macht jeden Sonnenstrahl einzufangen und auszunutzen und freue mich an dem schönen Licht.

Dieses Foto ist entstanden, als ich auf dem Deich Yoga gemacht habe. Dabei streift mein Blick durch die Natur und ich entdecke die schönsten Dinge (ja ich weiß, der Blick soll eigentlich nach innen gerichtet sein, aber wenn es doch so schön aussieht :-) und ganz manchmal muss ich es danach im Bild festhalten. So wie diese Disteln. Die fies pieksen aber irgendwie auch schön aussehen.


Donnerstag, 15. September 2016

Endlesssummer


Was für ein September! Sonne satt und mega tolle Temperaturen. 


Die Rosen geben noch mal alles und ich verbringe so viel Zeit wie möglich draußen.


Meistens mit dem Strickzeug in der Hand, wenn ich Zeit zum Sitzen habe. Die Nähmaschine langweilt sich schon gewaltig… Eigentlich wollte ich ein bisschen in die Shopperproduktion eingestiegen sein, schließlich braucht man ständig welche. Aber mehr als diesen einen habe ich nicht geschafft und inzwischen habe ich meinen Schnitt schon wieder verlegt…




Wenn das Wetter herbstlich wird suche ich nach dem Schnitt. Bis dahin düse ich lieber wieder raus. Und was es sonst noch so bei RUMS zu sehen gibt, schau ich mir heute Abend an. Heute mittag hole ich erst mal Stine vom Flieger ab. Die war ein paar Tage in Barcelona.

Liebe Grüße vom Deich

Claudia

Donnerstag, 1. September 2016

Sehe ich jemanden von euch beim Wollfest?

Am Wochenende ist in Hamburg Wollfest!


Zwei Tage geht es in der schönsten Stadt um Wolle und Stricken. Da passt es doch, das die Socken gerade fertig sind. Beste Begründung für Nachschub!


Und weil mein neuer Teppich so schön ist, präsentiere ich sie gleich mal darauf. Seht ihr auch, was ich sehe? Der Rechte war zuerst fertig und zwar schon vor einer ganzen Weile… und beim Linken habe ich den Faden nur mitlaufen lassen und nicht eingewebt, nun sieht er viel besser aus… naja einmal waschen und es läuft sich schon zurecht, denke ich mal.

Auf jeden Fall gibt es heute Abend warme Füße und ich verlinke die ersten Spätsommersocken bei RUMS

Samstag, 27. August 2016

Auf den Nadeln August - Elbow River

Mein Projekt im Schwedenurlaub

Mein Schwedentuch ist fertig gewaschen, getrocknet und in Form gebracht. Und nun kann ich es euch endlich zeigen.


Das Bild kennt ihr ja schon, aber ich liebe es. Denn es symbolisiert, was dieses Tuch für mich bedeutet.

Wenn ich für den Urlaub packe, brauch ich unbedingt Lesestoff für die nächsten hundert Jahre, und Wolle für ein Strickprojekt. Aber nichts wollte so richtig mich reizen.

Dann fiel mir die Anleitung von Heidi Kirrmaier zu Elbow River wieder ein und ich wusste, das sollte es sein. Ich habe mich spontan in ihre Farbwahl verliebt, hatte vor dem Urlaub aber keine Gelegenheit mehr, mir extra Wolle dafür zu kaufen und so griff ich in meine Restekiste und holte mein Lieblingssommergarn Bomull og Ull von Geilsk heraus. 

Entstanden waren damit unter anderem diese beiden Lieblingssommerteile :





Weil mich die Reste spontan an Urlaub am Meer erinnerten, wollte ich mein Tuch daraus stricken (deshalb auch das Lieblingsfoto da oben). Und tatsächlich tauchten all diese Farben immer wieder im Urlaub auf. Der Himmel, das Meer, die Landschaft, die Steinmauern, die tollen Möbel in den Leinölfarben.


Und wieder habe ich beim Stricken etwas gelernt, dabei dachte ich, dass ich es schon lange kann :-)
Ich mag es, wie durch Zu- und Abnahmen das tolle Muster entsteht. So simpel und so effektvoll.



Es ist nicht sehr groß geworden. Mehr so ein Halstuch, denn ein Schultertuch. Aber mit der Wolle konnte ich es nicht ändern. Maschenprobe hin, Maschenprobe her. Aber es ist bestimmt nicht mein letztes. Und beim nächsten Mal wird es größer.


Hach, zu Hause ist es auch ganz schön! Besonders bei diesem genialen Sommerwetter! Heute nachmittag habe ich den Rasen hier unten gemäht. Die Schafen kommen dies Jahr gar nicht gegen an.

So, jetzt strick ich noch ein paar Reihen an meiner Babydecke, denn der kleine Zwerg für den/ die ich stricke, kommt hoffentlich bald raus und vorher soll sie bitte fertig sein! (Bilder Folgen, wenn die werdenden Eltern sie in Echt gesehen haben)

Genießt den Sommer  und wer Lust hat guckt bei Maschenfein rein, was die Anderen im August so auf den Nadeln haben. Und ganz wichtig! Heute ist letzter Tag für das S bei 12 Letters of Handmade Fashion. Fee ist die Gastgeberin . 

Claudia

Donnerstag, 25. August 2016

Wir liebten das Leben - den Sommer in Schweden

Sommer in Schweden könnten meinetwegen ewig dauern



Aber dazu ein andermal mehr. Heute nur ein kleines Moodboard mit den schönsten Mitbringseln.
Dazu zählt unbedingt mein Schaffell, dass ich mir auf Öland gekauft habe, jede Menge tolle Wohnzeitschriften, neue Wolle, schöne Becher von der Formland (auch dazu bald mehr) und jede Menge schöne Eindrücke, die ich in meinem Herzen aufbewahre .


Während der Fahrt in unserem kleinen Bus habe ich an einem Tuch gestrickt, dass ich euch heute bei RUMS zeigen wollte… Es ist auch fertig. Fäden vernäht, nur das letzte Bild fehlte noch für den Post, als ich meinen Kaffee drüber gegossen habe…
… nun man soll es ja sowieso erst waschen und in Form ziehen, dass hab ich dann mal hetzt gemacht und reiche die Bilder mit dem nächsten Post nach…

Jetzt verschwinde ich mal wieder in die Sonne und wünsche euch einen tollen Tag!

Claudia