Montag, 3. Dezember 2018

Advent Advent ein Lichtlein brennt, das dritte Türchen klemmt und die leckersten Schneemandeln ever

Um es vorweg zunehmen : Ich liebe die Vorweihnachtszeit! Und auch wenn ich manchmal grummle, weil ich gar nicht weiß, wo die Zeit bleibt und wann ich das alles schaffen soll, was ich mir selber aufbrumme, so liebe ich doch die Stimmung und das ganze Drumherum. Die brennenden Kerzen, die das Dunkel da draußen so milde stimmen. Das Glitzern in den Kinderaugen, die gemeinsamen Unternehmungen, gemütliche Zeit mit Familien und Freunden.

Und jeden Morgen gehe ich als erstes durch unseren großen Raum und zünde Kerzen an, und mache die Sterne und Lichterketten an und freuen mich an den Adventskalendern. Wie in jedem Jahr haben Stine und Malin einen Päckchenkalender, Bernd einen mit Marzipan und ich freue mich in diesem Jahr wieder über einen -tja, wie nennt man ihn überhaupt? … einen Frauenadventskalender?



Es ist mein vierter Adventskalender, den ich mit anderen Frauen zusammen mache und so schön wie dieses Jahr war er noch nie. Das fängt schon bei der Verpackung an, denn wir haben uns darauf geeignet, alle Päckchen in Schwarz, Weiß, Zeitungs- oder Packpapier einzupacken. Und so sieht auch der von vielen Frauen gebastelte Kalender sehr stimmig aus.

Das Bild ist leider total grottig, denn das Wetter ist dunkelgrau und regnerisch… 

Wir haben uns mit 9 Blogger- und Instagramfreundinnen zusammen getan. Allesamt kreativ und den Schönen Dingen im Leben aufgeschlossen. 9 Frauen, damit niemand sein eigenes Paket aufmachen muss, sondern wirklich jeder Tag eine Überraschung ist. Ich gebe zu, es war schon etwas kniffelig 3 schöne Projekte zu finden, die sich gut selber machen lassen, die meinen Ansprüchen genügen und die sich gut verpacken lassen. Aber ich bin fündig geworden und nun hoffe ich, dass es den Anderen gefällt. Ich war jedenfalls schon sehr glücklich über meine ersten Päckchen.

Das heutige Päckchen habe ich gepackt und da drin befindet sich neben selbstgemachtem Vanillezucker eine Tüte mit Schneemandeln und das Rezept bekommt ihr jetzt von mir. Aber Vorsicht, sie sind mega lecker und wenn man sie nicht schnell genug in Tüten zum Verschenken verpackt, haben die anderen Familienmitglieder sie verputzt...


Schneemandeln 
(mit dem Thermomix zubereitet, aber es geht auch anders)

Zutaten:  50 g Vanillezucker   und
              100 g Zucker              im Thermomix 10 sec  / Stufe 10 pulverisieren
              400 g Mandeln
              150 g dunkle Schokolade (60 - 70 %)

Ich habe 50 g der Schokolade mit Chili genommen (gab es von Lindt, nur ein Tipp, keine Werbung…), genauso gut könnte  man aber auch etwas Chili in Pulverform oder als Fäden dazugeben. Die Menge müsstet ihr dann selber entscheiden. Ich mag den Gegensatz von Süße und Schärfe und dank der dunklen Schokolade kann ich viel mehr davon essen ;-) Ich finde im übrigen auch, dass sich der Kauf von guter Schokolade lohnt.

Die Mandeln werden mit 2 Esslöffeln der Zuckermischung vermischt und auf einem Backblech verteilt, im vorgeheizten Bachofen bei 160 Grad 10 - 15 Minuten geröstet. Der Zucker karamellisiert nicht, die Mandeln werden nur etwas krosser. Dann die Mandeln etwas abkühlen lassen. Der restliche Zucker wird schon mal in eine verschließbare Box gegeben, in die nachher auch noch die Mandeln passen sollen.
In der Zwischenzeit die Schokolade im Topf zerkleinern ( 6 Sek / Stufe 8) und  dann schmelzen ( 3 Min / 50° / Stufe 2 ). Evtuell ein bisschen Chili dazu geben, wenn die Schokolade nichts enthält. 
Die Mandeln zur Schokolade geben ( 30 sec / linksrum / Stufe 2) mit der Schokolade verrühren.  Dann sofort in die Puderzuckerbox geben und schütteln bis alle Mandeln mit dem Zucker ummantelt sind.
               


In hübschen Tüten oder Gläsern verpacken oder noch viel besser : sofort vernaschen! Aber ich habe euch gewarnt! Die sind unwiderstehlich lecker.

So, und jetzt noch die Auflösung zur Überschrift : Das dritte Türchen hat geklemmt, weil dieses Internetz mal wieder (das dritte Mal in einer Woche) für mehrere Stunden ausgefallen ist. Schön, dass wir gerade zur Glasfaser gewechselt sind (grummel…) Und natürlich war der Blogpost noch nicht fertig geschrieben…

Ich wünsche euch allen einen schönen Start in die Woche. Vielleicht mit Weihnachtsmarktbummel und Punsch. Ich habe mir gerade sagen lassen, dass es in Itzehoe jetzt auch einen Punschwald gibt.  Jeden Tag ab 17.17 Uhr am Berliner Platz. Da wird der Feierabend-Einkaufsbummel doch gleich noch viel netter, wenn man ihn zwischen Tannen und besinnlicher Rockmusik (Wacken lässt grüßen ;-) bebenden kann.

Und er wer es sich anders gemütlich machen möchte, sitzt vielleicht mit einer Tasse Tee auf dem Sofa und tollt mit Pinkepanks Hilfe durch das Internet, allen tollen Online Adventskalendern auf der Spur. Mein stiller Favorit ist ja Tastesheriffs Wohlfühlkalender zum Ausdrucken und abhaken bzw. Sternchen ausmalen. Dass liegt vielleicht daran, dass ich so ein Listenfan bin, aber es ist ja auch jedes Mal ein Gewinn, wenn man etwas ausmalen kann, denn dann habt ihr euch etwas gutes getan!


Die Weihnachtsplaylist konnte ich schnell abhaken, denn ich habe meine Liste auf Spotify vom letzten Jahr schon beim Schmücken gehört, den Kaffee habe ich am ersten Advent im Bett genossen und den Termin am Freitag habe ich auch einfach mal sausen lassen, denn weniger ist mehr. Genauso verfahre ich auch mit der Weihnachtsdeko. Wer sagt eigentlich, dass alles am ersten Advent (oder sogar noch früher) hängen muss? Ich finde es viel schöner, wenn immer wieder etwas dazu kommt. Ein schöner Strauß Blumen, neue Fenstersterne, ein paar schöne Kekssorten, ein neues Lied für die Playlist oder ein neues Weihnachtsbuch.
"Verliebt für eine Weihnachtsnacht" kann ich als Weihnachtsschmonzette empfehlen. Stine hatte es sich gewünscht und da es bei uns eine Tradition ist, zum ersten Advent ein Weihnachtsbuch zu bekommen, bin ich dem natürlich gerne nachgekommen und hab mich schon mal schnell ein paar Nächte durch gelesen. Noch ein ausgemaltes Sternchen mehr. Aber ich werde mich zur Weihnachtszeit noch häufiger mit einem Buch verkrümeln. Zum einen, weil hier noch ein paar Weihnachtsschmonzetten liegen und zum anderen, weil ich es liebe, bei Kerzenschein, Tee und Keksen in andere Welten abzutauchen. Ganz genauso, wie mit meinen Görls Filme zu schauen. Gestern musste es "Plötzlich Prinzessin" sein, weil Malin den noch nicht kannte.
So, macht es euch nett und vielleicht könnt ihr ja auch den einen oder anderen Stern auf Claras Liste ausmalen.



Kommentare:

  1. Hach, Claudia!! Wieder sooooo ein geschriebener Post! Ich verschiebe dann jetzt mal die Diät und mache deine super lecker aussehenden Mandeln nach!


    LG Nadine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sooooo ein HERZLICH geschriebener Post.....😇

      Löschen
    2. Ach danke Nadine, das freut mich! Ich hoffe, die Mandeln schmecken dir so gut wie mir!
      LG Claudia

      Löschen